Der Nationalpark
WADI EL GEMAL

„Das Tal der Kamele“

Im Wadi-El-Gemal Park befinden sich die ältesten Smaragdminen der Welt. Dank der Vielfalt seines Ökosystems und seiner vielen archäologischen Stätten zählt der Park zu den interessantesten Gebieten Ägyptens. Der Wadi-El-Gemal Park, mit einer Gesamtfläche von ca. 7000 km², liegt etwa 45 km südlich von Marsa Alam in einem der größten Täler der Arabischen Wüste, wie die Region zwischen Nil und Rotem Meer genannt wird.
 Seit 2003 trägt er die Bezeichnung Nationalpark (WGNP): Er besteht aus einem terrestrischen und einem ausgedehnten marinen Bereich. Letzterer umfasst einen über 120 km langen Küstenstreifen mit einem außergewöhnlich schönen Korallenriff.
 Im Park leben auch Beduinen vom Stamm der Ababda.
 Den Park durchquert eine heute noch genutzte Straße. Zu Zeiten der Ptolemäer und Römer verband sie den alten Hafen Berenike mit dem Niltal.
Gorgonia Beach Resort und der deutsche Fonds KFW DEG finanzierten und realisierten ein Projekt zur Entwicklung und Förderung des Ökotourismus im Gebiet des Wadi El Gemal Parks von Marsa Alam. Gemeinsam arbeiten wir an dessen Umsetzung: Wir bauen bestehende Infrastrukturen aus und bilden junge Stammesangehörige der Ababda zu Gästebetreuern aus. Sie führen Besucher durch ihr Gebiet, erkunden es mit ihnen und sensibilisieren sie für seine tausendjährige Kultur.

Weitere Informationen über den Park finden Sie im Reiseführer „The Wadi el Gemal National Park" von Alberto Siliotti - Geodia Edizioni Verona (info@geodia.net).
owie auf der Website des Projekts „Wadi El Gemal“

TERRESTRISCHE FLORA UND FAUNA

zählen zu den reichsten der Arabischen Wüste
Ein Smaragd leuchtet in der Wüste

 

Flora und Fauna des Parks zählen zu den artenreichsten der Arabischen Wüste. Die über 140 Pflanzen- und Sträucherarten sind Zeugen seines vielfältigen Ökosystems mit dem Küstenstreifen, der Mündung des Wadi, mit Küstenebenen und großen Tälern.
 Eine Besonderheit der Küstengebiete des Wadi El Gemal Nationalparks sind die ausgedehnten Mangrovenwälder. Sie bilden ein Ökosystem, das im gesamten Einzugsbereich des Roten Meeres einzigartig ist. Große, blaue Schilder verweisen darauf, dass die Mangrove eine geschützte Pflanze ist. Besucher werden eingeladen, sich in diesen besonderen, an unterschiedlichsten Lebensformen reichen Stätten an die Vorschriften zu halten.
 Auch Säugetiere, Reptilien und Vögel sind im Park vertreten. Außerdem lebt hier die größte Gazellenpopulation (Gazella dorcas) der gesamten Arabischen Wüste. Man begegnet auch noch dem mittlerweile raren Nubischen Steinbock. Beide Arten gelten als gefährdet und stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten der IUCN (International Union for Conservation of Nature).

Beobachten Sie die Vögel in ihrem Habitat.BIRDWATCHING

Weißaugenmöwe, Türkentaube, Lachtaube, Sonnenvogel: Der Wadi el Gemal Nationalpark ist auch wegen seiner Vogelwelt sehenswert. BirdLife International, eine internationale Vogelschutzorganisation hat den Park zu IBA (Important Bird and Biodiversity Areas) erklärt.
 Der Park empfiehlt sich besonders, um Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
 Mit seiner üppigen Vegetation und dank der Verfügbarkeit von Süßwasser eignet sich das Gorgonia Beach Resort besonders als Beobachtungspunkt, auch weil sich eine Kolonie von Weißaugenmöwen hier aufhält. Auch die Türkentaube, die nordafrikanische Lachtaube, der Isabellwürger und der Sonnenvogel sind hier anzutreffen.

Das Riff: eine versunkene WeltDAS KORALLENRIFF

104 Fischarten und Meeresböden, die auf einer Fläche von 7660 Hektar von Pflanzen bedeckt.

Dugongs und Grünen Meeresschildkröten Nahrung bieten.
Das Saumriff, das mitunter 100 Meter breit ist, erstreckt sich entlang der Küste. Darin bilden sich manchmal kleine Sandlagunen. Das Riff besteht aus so genannten Steinkorallen, auf die andere Organismen wie Weichkorallen, Schwämme oder Moostierchen aufgepfropft sind.
 Das Riff ist voller Leben: viele Arten kleiner Fische, Dugongs (IUCN Red List), Wasserschildkröten und große Grüne Meeresschildkröten. In den Gewässern des Parks lebt auch eine große Population des langschnäuzigen Gemeinen Delfins..

Ein Schatz, den es zu erhalten gilt.CLEAN UP

104 Fischarten und Meeresböden, die auf einer Fläche von 7660 Hektar von Pflanzen bedeckt, Dugongs und Grünen Meeresschildkröten Nahrung bieten.
Gorgonia Beach hat sich einer ökologisch nachhaltigen und seiner Lage im El Wadi Nationalpark verpflichteten Philosophie verschrieben. Management und Mitarbeiter des Resorts sind bemüht, den natürlichen Zustand des Roten Meeres zu erhalten und die ökologische Nachhaltigkeit zu fördern.
 Sie säubern regelmäßig Strände und Park. An diesen Reinigungsaktionen können auch die Gäste des Gorgonia Beach teilnehmen. Diese dem Meer und der Nachhaltigkeit gewidmeten Tage pflegen wir mit einem entspannenden und erfrischenden Schnorchelausflug in die Buchten des Parks zu beenden.
 Die Reinigungsaktionen, eine für die Teilnehmer unterhaltsame und für die Gemeinschaft nützliche Initiative, verbinden wir mit einer Spendensammlung. Der gesammelte Betrag kommt den Beduinen zugute, die hier in der Nähe leben. Mit den Spenden soll ihre soziale Entwicklung gefördert und die medizinische Versorgung verbessert werden. 
Als Dankeschön und zur Erinnerung an diesen „Tag der ökologischen Nachhaltigkeit“ erhalten die Teilnehmer vom Gorgonia Beach Resort ein kleines Souvenir, das Clean-Up-Day-Marsa Alam T-Shirt. 
Die Initiative wird auch von TGI Diving Center und HEPCA (Hurghada Environmental Protection and Conservation Agency) unterstützt, einer NGO, die 1992 zum Schutz und Erhalt der natürlichen Ressourcen im Roten Meer ins Leben gerufen wurde.

Das Ökocenter in der Hall des GORGONIA BEACH RESORT

Diese Einrichtung lässt den Gast des Naturparks WADI EL GEMAL, in dem ja das Resort liegt, Einzigartiges erleben.
 Eine eigene Website, Modelle und eine reichhaltige Dokumentation mit erläuternden Texten und hochwertigen, eindrucksvollen Bildern wecken Emotionen und bringen dem Gast das Verständnis für eine, ihm bisher fremde Welt näher. Es ist uns ein Anliegen unser Best-Practice-Konzept im Umweltbereich mit den Gästen zu teilen und sie zu motivieren, ihren Urlaub umweltverträglich zu gestalten, den Müll zu trennen und mit Energie (Wasser, Strom, etc.) sparsam umzugehen. Vor allem aber möchten wir bei jungen Gästen ein Bewusstsein für verantwortungsvolles, umweltfreundliches Verhalten fördern, weil wir überzeugt sind, dass ein Ferienaufenthalt natürlich Abenteuer und Interaktion bedeutet, aber auch persönlich bereichern kann. Wir wünschen unseren Gästen, dass ihr Aufenthalt im GORGONIA BEACH von diesem Geist erfüllt ist und dass ihnen die Erlebnisse und die vielen neuen Erkenntnisse lange in Erinnerung bleiben.

GREEN STAR-ZERTIFIZIERUNG

Die Green-Star-Zertifizierung geht auf eine Initiative des ägyptischen Umweltministeriums zurück, die den Naturschutz in den Mittelpunkt der Tourismuspolitik stellt.v

Das Gorgonia Beach Resort wurde mit folgender Begründung zertifiziert:
„Das Hotel ist umweltfreundlich und in ökologischen Belangen stärker engagiert als viele andere Hotels.
 Management und Mitarbeiter setzen sich maßgeblich für den Natur- und Umweltschutz ein und ergreifen kontinuierlich Maßnahmen zu dessen Verbesserung“.

ANERKENNUNG FÜR UNSER KONZEPT „UMWELTVERTRÄGLICHER TOURISMUS“

Anlässlich des „Weltumwelttages", der jedes Jahr am 5. Juni begangen wird, verlieh das ägyptische Umweltministerium dem Gorgonia Beach Resort die Anerkennung für seine Tätigkeit und sein wachsendes Engagement für den Umweltschutz wie auch für sein Konzept zur Förderung von umweltverträglichem Tourismus.